Lebertran gegen Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte) Noch nicht bewertet.

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

Basel_2012-10-06_Batch_Part_4_(16)

Lebertran hat entzündungshemmende Eigenschaften

Eine weitere effiziente Möglichkeit, um Haarausfall entgegenzuwirken, ist ein paar Tropfen Lebertran auf die betroffenen Stellen zu reiben. Das Öl wird entweder vor dem Schlafengehen verwendet, man lässt es die ganze Nacht einwirken und wäscht die Haare am nächsten Tag ganz normal. Oder man reibt nach der Haarwäsche einige Tropfen auf die Kopfhaut, die dann bis zur nächsten Haarwäsche dort verbleiben. Beachte jedoch, dass Lebertran immer etwas fischig riecht…

Lebertran enthält zudem reichlich Omega-3- Fettsäuren, Vitamin A und D, weshalb er auch als  Nahrunsgergänzungsmittel zu empfehlen ist.

Vitamin D Mangel ist in unseren Breiten häufig und kann durchaus die Haarqualität beeinträchtigen. Es deutet sich sogar an, dass eine Mangel zu Haarausfall führen kann, weshalb wir empfehlen gerade in den dunklen Monaten auf eine ausreichende Zufuhr – auch über die Nahrung – zu achten.

Siehe auch:

Vitamin D gegen den Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte)

 

2 Haarschutz-Punkte – von mindestens 10 pro Tag :-)

 

Unser Ratschlag ist, mindestens zwei innerliche, zwei äußerliche Maßnahmen und eine Übung aus dem Katalog bei „tipps-haarausfall“ miteinander zu kombinieren. Wir haben die einzelnen Tipps zudem nach einem Punktesystem bewertet. Wer Ratschläge befolgt, kann Tag für Tag etwas auf seinem Punktekonto gutschreiben. Schon bei einer Punktzahl von 10 kann man das gute Gefühl haben, einiges für den Erhalt und Schutz seiner Haare getan zu haben.

Bild: von User:Mattes (Eigenes Werk) [CC-BY-2.0-de (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.en) oder Public domain], via Wikimedia Commons

 

Meinungen:

„…Wer es mit sich vereinbaren kann, Lebertran zu trinken, sollte dies unbedingt tun. Er ist Spitzenlieferant unter den möglichen Lebensmitteln…“

„…Meine Mutter leidet auch gelegentlich unter Haarausfall, sie schwört dann auf eine Lebertran-Haarkur, also äußerlich. Lebertran auf der Kopfhaut verteilen und gut einmassieren, Handtuch herum wickeln und (am besten über Nacht) einwirken lassen…“

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: