Laserkamm gegen den Haarausfall Noch nicht bewertet.

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

Zur Behandlung daheim finden sich auf dem Markt sogenannte Laserkämme/ -bürsten.  Sie sollen bei der Behandlung von Haarausfall hilfreich sein und sehen sehr futuristisch aus.

Nach Herstellerangaben werden bei dieser Behandlungsmethode Infrarotstrahlen in die Kopfhaut gezielt eingestrahlt, wodurch eine bessere Durchblutung der Kopfhaut ermöglicht werden soll. Manche Kämme haben zudem Massagefunktionen. Das soll den Effekt noch verstärken und die Aufenthalte in teuren Haarschutzklinken überflüssig machen.

Nach unserer Einschätzung lässt sich eine bessere Durchblutung der Kopfhaut mit anderen Methoden günstiger und effektiver erreichen. Das Geld für einen Laserkamm sollte man sich sparen und Haarschutzklinken mit Strahlentherapie sind sowieso fragwürdig.

Siehe auch:

https://www.tipps-haarausfall.de/tipp-49-infrarotes-licht-gegen-haarausfall-2-haarschutz-punkte/

 

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: