Kaffeetrinken gegen den Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte) Noch nicht bewertet.

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

512px-Coffeee_img451

Mehrere Studien legen nah, dass Koffein günstig bei Haarausfall wirken kann. Das gilt vor allem bei Männern, deren Haarwurzeln durch DHT gestresst werden. Koffein kann hier als Energielieferant dienen und DHT neutralisieren. Außerdem werden die Haarwurzel angeregt, das Haarwachstum wird gefördert und der Ausfall der Haare verringert.

Wir haben bereits die äußerliche Wirkung von Koffein in Shampoos und Haarwassern beschrieben.

Koffein-Shampoos gegen den Haarausfall (1 Haarschutz-Punkt) Noch nicht bewertet.

 

Kaffetrinken gegen den Haarausfall ?

Ob man den Koffein-Effekt auch durch Kaffeetrinken  erzielen kann, muss jedoch bezweifelt werden. Eine Wirkung setzt nämlich erst bei sehr hohen Dosen ein. Man müsste 50 Tassen pro Tag oder mehr trinken… Das ist sicher nicht gesund, da man beim Kaffee auch die Wirkung des Koffeins berücksichtigen muss.

Ins Reich der Fabel muss man jedoch die angeblich säurebildende Wirkungsweise verweisen:

Durch Kaffeetrinken gelingt es dem Körper nämlich, vermehrt im Körper vorhandene Säure auszuscheiden. Filterkaffee schlägt folgerichtig auch mit einer potentiellen Säurbelastung von -1,4 zu Buche. Das heißt er wirkt ebenso basisch wie Mineralwasser. Kaffee ist somit genau wie Tomaten– oder Gemüsesaft ein wertvoller Basenspender. Neue Studien legen zudem nahe, dass Kaffee weit mehr positive Einflüsse auf den Körper hat als bislang vermutet. Kaffee ist offenbar gut für das Herz und reduziert die Arterienverkalkung. Zudem kann (schwarzer) Kaffee etliche Organe innerlich reinigen. Er spült bspw. die Zellen von Herz und Leber regelrecht durch – und reinigt sie.
All dies kommt – indirekt – auch Deinen Haaren zugute.

Beachte:

Wenn Du den abgekühlten Kaffeesatz an den vom Haarausfall betroffenen Stellen weiträumig verteilst und sanft einmassierst, fördert das die Durchblutung. Die Haarwurzel wird fester und das Haarwachstum verbessert sich.

Merke:

Kaffee muss nicht verdammt werden

Beachtlich ist beim Kaffee – neben dem Koffein – dass er als sehr gute MSM-Quelle anzusehen ist. Dieser Stoff  ist bei Haarproblemen besonders wichtig, denn der Körper ist gerade dann auf genügend organischem Schwefel angewiesen und jede Haarausfalltherapie kann günstig beeinflusst werden.

Organischer Schwefel – MSM – wichtig für gesunde Haare Noch nicht bewertet.

Wer zusätzlich ein wenig Sojamilch in den Kaffee gibt, kann positive Effekte noch verstärken.

Sojamilch trinken gegen den Haarausfall (1 Haarschutz-Punkt) Noch nicht bewertet.

Potenz:

Kaffee regt die Manneskraft an. Diesen Effekt legen Laboruntersuchungen an männlichen Ratten nahe. In Studien konnte zudem belegt werden dass Kaffeetrinker sexuell aktiver sind. Bei Männern wird zudem die Beweglichkeit der Spermien erhöht.

Anti-Aging:

In Studien wurde nachgewisen, dass Kaffee-Trinker seltener einen Herzinfarkt bekommen. Kaffee schützt zudem vor einigen Krebsarten. Vermutlich deshalb, weil er die Verdauung anregt. Die Nahrung bleibt kürzer in Magen und Darm, aggressive Stoffe werden zügig abtransportiert und ausgeschieden.

Fazit:

Ab 3 Tassen – möglichst schwarz – pro Tag:

2 Haarschutz-Punkte – von mindestens 10 pro Tag :-)

Unser Ratschlag ist, mindestens zwei innerliche, zwei äußerliche Maßnahmen und eine Übung aus dem Katalog bei „tipps-haarausfall“ miteinander zu kombinieren. Wir haben die einzelnen Tipps zudem nach einem Punktesystem bewertet. Wer Ratschläge befolgt, kann Tag für Tag etwas auf seinem Punktekonto gutschreiben. Schon bei einer Punktzahl von 10 kann man das gute Gefühl haben, einiges für den Erhalt und Schutz seiner Haare getan zu haben.

Bild: By Nevit Dilmen (Own work) [GFDL (https://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: