Haaröl verwenden (2 Haarschutz-Punkte) 4.67/5 (3)

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

600px-Walnut-colour_Hair-Oil,_Hungarian_product,_1973

Viele Öle sind traditionell wirksame Mittel gegen Haarausfall.  Haaröl gibt dem Haar Kraft, lässt es schneller wachsen und hilft bei der Regeneration.  Einige  Öle können beim Haarwachstum sehr hilfreich sein, meist verbessert sich durch das Einmassieren von Öl der Blutfluss in der Kopfhaut und den Haarfollikeln. Dies wiederum steigert die Aufnahme von Nährstoffen in dieser Körperregion und hilft bei der Stärkung der Follikel. Die meisten Öle liefern zudem viele Nährstoffe und schützen das Haar so vor Stress.

Beliebte Öle sind das Rizinusöl, Klettenwurzelhaaröl, Kokosöl, Schwarzkümmelöl, Jojobaöl, Mandelöl und Olivenöl. Alle diese Öle sind gut, günstig und hilfreich, denn sie enthalten Fettsäuren, die das Haar feucht halten und es schützen! Das Öl sollte nach der Haarwäsche in die betroffenen Haarregionen geträufelt und sorgfältig einmassiert werden.

Keine Haarkur sollte ohne ein regelmäßig genutztes Haaröl begonnen werden. Öl fängt den Stress auf, den die heutige Lebensweise dem Haar- und der Kopfhaut antut. Dein Haar ist wie Deine Haut dringend auf Fett und Feuchtigkeit angewiesen!! Man sollte Öle so verwenden, dass sie anschließend nicht ausgewaschen werden. Man achte also auf sparsame Dosierung und lokal begrenzte Anwendung, meist reichen ein paar Tropfen, die auf die Kopfhaut (betroffene Region) aufgetragen werden.

Achtung:

In vielen Haarölen werden Silikone verwendet, und zwar auch dann, wenn auf der Verpackung mit natürlichen Inhaltsstoffen geworben wird. Silikone konterkarieren jedoch die gewünschten Effekte des Öls, denn sie legen sich wie ein Film über die Schuppenschicht des Haars und hindern das Öl daran zu wirken.

2 Haarschutz-Punkte – von mindestens 10 pro Tag :-)

Siehe auch:

Leinöl gegen den Haarausfall (insgesamt 3 Haarschutz-Punkte) 4.67/5 (3)

Lebertran gegen Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte) 4.67/5 (3)

Kürbiskernöl gegen Haarausfall (insgesamt 4 Haarschutz-Punkte) 4.67/5 (3)

Schwarzkümmelöl gegen Haarausfall (insgesamt 3 Haarschutz-Punkte) 4.67/5 (3)

Unser Ratschlag ist, mindestens zwei innerliche, zwei äußerliche Maßnahmen und eine Übung aus dem Katalog bei „tipps-haarausfall“ miteinander zu kombinieren. Wir haben die einzelnen Tipps zudem nach einem Punktesystem bewertet. Wer Ratschläge befolgt, kann Tag für Tag etwas auf seinem Punktekonto gutschreiben. Schon bei einer Punktzahl von 10 kann man das gute Gefühl haben, einiges für den Erhalt und Schutz seiner Haare getan zu haben.

Bild: von Takkk (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) oder GFDL (https://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Meinungen:

„…wenn man wenige Tropfen Öl in die Haare einmassiert, bildet das Öl eine Art Schutzfilm um das Haar. Dieser Schutzfilm versorgt die Haare mit notwendiger Feuchtigkeit und Nährstoffen und schützt in gewisser Weise vor schlechten äußerlichen Einwirkungen…“

„…Ich sage Euch, ich bin so froh, dass meine Haare nicht mehr übermäßig ausfallen. Gerade wenn man eh nicht viele und dazu noch dünne Haare hat trauert man jedem Haar nach…“

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: