Grüner Tee / Schwarzer Tee gegen Haarausfall (5 Haarschutz-Punkte) 3.86/5 (7)

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

1280px-Cup_of_Earl_Gray

Wirkungsweise:

Grüner- / Schwarzer Tee gegen Haarausfall – Wirkung

Innerliche Anwendung:

Man kann sich die regelmäßige „Tea-Time“ sehr leicht angewöhnen. Wie wäre es, die ein oder andere Tasse Kaffe einfach durch eine „Cup of Tea“ zu ersetzen?

Wir empfehlen mindestens einen Liter Tee pro Tag!

3 Haarschutz-Punkte – von mindestens 10 pro Tag :-)

 

Äußerliche Anwendung:

Die Spülung mit schwarzem/grünem Tee besitzt abhängig von der Ziehzeit unterschiedliche Wirkungen, die Zutaten sind identisch. Zutaten: 3 Beutel Tee (zirka 6 g) 1/2 Liter Wasser Zubereitung: Tee mit kochendem Wasser übergießen und zugedeckt entweder drei Minuten ziehen lassen.
Haar mit der Zubereitung spülen und anschließend nur mit kaltem Wasser ausspülen.
2 Haarschutz-Punkte – von mindestens 10 pro Tag :-)

Tee & Haarausfall

Unser Ratschlag ist, mindestens zwei innerliche, zwei äußerliche Maßnahmen und eine Übung aus dem Katalog bei „tipps-haarausfall“ miteinander zu kombinieren. Wir haben die einzelnen Tipps zudem nach einem Punktesystem bewertet. Wer Ratschläge befolgt, kann Tag für Tag etwas auf seinem Punktekonto gutschreiben. Schon bei einer Punktzahl von 10 kann man das gute Gefühl haben, einiges für den Erhalt und Schutz seiner Haare getan zu haben.

Bild: „Cup of Earl Gray“ by David Wilmot (daramot) from Wimbledon, United Kingdom – Flickr. Licensed under Creative Commons Attribution 2.0 via Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cup_of_Earl_Gray.jpg#mediaviewer/File:Cup_of_Earl_Gray.jpg

 

Meinungen:

„…Bei einer äußerlichen Anwendung von grünem Tee auf das Haar, werden Sie in kürze einen deutlichen Effekt erkennen…“

„…Hier wird er nicht innerlich, sondern als Spülung verwendet. Drei Teebeutel oder drei Teelöffel loser Tee werden mit einem halben Liter kochendem Wasser übergossen. Der Tee sollte eine viertel Stunde lang ziehen. Danach wird er abgeseiht und wenn dieser etwas abgekühlt ist, als Spülung verwendet und nicht mehr ausgewaschen. Der Grüne Tee wirkt als Schutz, verleiht Glanz und gleicht leichte Strukturschäden des Haares aus…“

„… Grüner Tee ist nicht nur gesund, wenn man ihn trinkt. Durch seine Inhaltsstoffe macht er auch das Haar schön glänzend und gleicht Strukturschäden aus…“

„…Die Catechine im grünen Tee besitzen 5-Alpha-Reduktase hemmende Eigenschaften, die das DHT (Dihydrotestosteron) blockieren und dadurch gegen eine häufige Ursache von Haarausfall wirken. Das Epigallocatechingallat (EGCG) im grünen Tee stimuliert wiederum die Haarzellen und fördert das Wachstum neuer Haare…“

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
7 Kommentare zu “Grüner Tee / Schwarzer Tee gegen Haarausfall (5 Haarschutz-Punkte)
  1. Chefredakteur sagt:

    Servus Peter,

    das hängt ganz davon ab, wie gut man ihn verträgst. Deshalb gebe ich bewußt keine „Dosierungsempfehlung“ ab. Grüner Tee hat auch Koffein und manch einer kann anschließend nicht schlafen.
    Grüner Tee entgiftend und entschlackend. Wichtig deshalb, immer auch frisches Wasser trinken!
    Wer ihn gut verträgt kann auch in größeren Mengen Grüntee trinken. 4 bis 5 Tassen pro Tag wären sicher – im Hinblick auf die Haare – ideal.
    Schöne Grüße
    Tommi

  2. Peter sagt:

    Wie viele Tassen grünen Tee bzw. wie viel Liter sollte man trinken am Tag?

  3. Chefredakteur sagt:

    Hallo Carl,

    es gibt keine besonderen Marken und es ist auch egal, ob der Tee aus dem Beutel kommt oder Du lose Blätter verwendest. Auf aromatisierte Sorten würden wir aber verzichten. Nach unserer Überzeugnung sollte der Tee zudem ein wenig länger ziehen (ca. 5 Minuten), da sich viele gesunde Stoffe erst nach einiger Zeit aus den Blättern lösen.
    Beste Grüße
    Tommi

  4. Carl sagt:

    Spielt es eine Rolle, von welcher Marke ich mir meinen grünen Tee besorge?
    Müssen es Blätter sein oder reichen auch Teebeutel?

    Beste Grüße

  5. Miriam sagt:

    Danke für deine Antwort.
    Mal abgesehen von den Resten der Weihnachstzeit und Tee (den ich aber leider auch nicht täglich trinke) esse ich wenig Zucker. Habe meinen Konsum vor ca. 1 Jahr sehr gesenkt.

  6. Chefredakteur sagt:

    Hi Miriam,
    vielen Dank für Deine Anfrage.
    Ich habe einen Beitrag zum Thema Zucker und Haare geschrieben. Grundsätzlich würde ich den Tee ungesüßt und lang gezogen zu mir nehmen. Grüner und schwarzer Tee sind beide als günstig anzusehen. Länger gezogen bedeutet mehr basische Wirkstoffe. Für weißen Tee liegen mir keine Studien vor, da er aber sehr viel Ähnlichkeit mit grünem Tee hat, denke ich, dass er auch ähnlich wirkt.
    Ein wenig Milch im Tee kann sicher nicht schaden :-)
    Schönes Wochenende!
    Thomas

  7. Miriam sagt:

    Hallo Thomas,

    Milch soll ja die guten Wirkungen von Schwarztee aufheben, aber wie sieht es mit Zucker aus? Und weißem Tee?

    Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden: