Zucker weglassen (2 Haarschutz-Punkte) 3.75/5 (4)

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

34932497

Was sich für manch einen sehr hart anhört, verliert möglicherweise den Schrecken, wenn man sich kurz mit der Wirkung des Zuckerverzehrs auf den Organismus beschäftigt.

Es ist wissenschaftlich belegt, dass Zuckerkonsum neben anderen unliebsamen Folgen (Karies/Übergewicht/usw.), dem Körper wichtige Nährstoffe entziehen kann. Essenzielle Vitamine und Mineralien gehen bei der Verdauung des Zuckers nämlich verloren.

Was für Haarausfall-geplagte aber noch viel gravierender ist:

Das empfindliche Gleichgewicht der Hormone wird vom Blutzuckerspiegel negativ beeinflusst.  Wenn der Blutzuckerspiegel steigt, wird auch verstärkt Insulin ins Blut abgegeben. Wenn dies mehrmals täglich durch süße Snacks oder Naschereien geschieht, gelangt auch insgesamt sehr viel Insulin ins Blut. Ein hoher Insulingehalt im Blut führt wiederum zwangsläufig zu einer verstärkten Androgenausschüttung im Körper. Je höher der Gehalt des männlichen Sexualhormons im Blut jedoch ist – desto gereizter reagiert die Haarwurzel.

 

Unser Fazit: Zucker versteckt sich in so vielen „normalen“ Lebensmitteln, dass man – auch wenn man den Zucker im Kaffee und die Süßigkeiten weglässt – noch genug davon zu sich nimmt. Eine konsequente Zuckervermeidung ist im Hinblick auf den Erhalt der Haare unbedingt zu empfehlen.

 

2 Haarschutz-Punkte – von mindestens 10 Pro Tag :-)

 

Unser Ratschlag ist, mindestens zwei innerliche, zwei äußerliche Maßnahmen und eine Übung aus dem Katalog bei „tipps-haarausfall“ miteinander zu kombinieren. Wir haben die einzelnen Tipps zudem nach einem Punktesystem bewertet. Wer Ratschläge befolgt, kann Tag für Tag etwas auf seinem Punktekonto gutschreiben. Schon bei einer Punktzahl von 10 kann man das gute Gefühl haben, einiges für den Erhalt und Schutz seiner Haare getan zu haben.

 

Meinungen:

„…Schlecht für das Haarwachstum sind auch zu viel Zucker…“

„…und fing an, mich konsequent gesund mit viel Gemüse, viel Wasser, einem natürlichen Basenpräparat und wenig Fleisch und Zucker zu ernähren und außerdem begann ich mehr Sport zu treiben und Stress zu reduzieren.Der Haarausfall wurde ca. 14 Tage nach Beginn meiner Umstellung sofort besser und ist es bis heute (5 Monate) geblieben. Es wachsen überall kleine Härchen…“

„… Hat Ihr Körper ein ständig hohes Säure-Niveau durch viel Zucker oder Cortison-Tabletten, entsteht eine Übersäuerung im Körper. Die Haupt-Ursache von frühzeitigem Haarausfall – denn Ihren Haare bzw. Ihrem Haarboden, einem wichtigen Mineralstoffspeicher, werden ständig Energien raubt…“

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Ein Kommentar zu “Zucker weglassen (2 Haarschutz-Punkte)
  1. niki sagt:

    Jede Frau, die an PMS leidet oder eine schmerzhafte Periode hat, sollte versuchen, sich mal eine zeitlang ohne Zucker zu ernähren. Schon allein das aussetzen dieser „typischen“ Beschwerden bei Zuckerverzicht zeigt die enorme Wirkung, sie dieser Stoff auf unsere Hormone hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*