Studie: Schwarzer Tee Noch nicht bewertet.

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

1280px-Cup_of_Earl_Gray

Schwarzer Tee hilft bei Problemen mit DHT

In einer Studie an Mäusen wurde belegt, dass die Gabe von Schwarzem Tee zu einem um 34,4% erhöten Testosteronspiegel und zu einem um 72% reduzierten DHT Spiegel führen kann. (Zum Vergleich Propecia senkt DHT um 71% und erhöht Testosteron um 10%.)

Die Studie bestätigt eine vorherige Studie und zeigt, dass schwarzer Tee ohne problematische Nebenwirkungen dem alterungsbedingten Absinken des Testosteronspiegels bei Männern entgegenwirken und das Verhältnis von Östrogen und DHT so ausbalancieren kann. Dadurch ließen sich vermehrter Haarausfall und Prostata-Probleme stoppen. Schwarzer Tee bietet der Studie zu Folge auch eine Fülle von Anti-Aging-Effekten für die Gesundheit, die weit über die Behandlung von Haarausfall hinausgehen.

Quelle:

Nutrition/Metabolism Laboratory, Department of Surgery, Beth Israel Deaconess Medical Center, Harvard Medical School, Boston, MA,  E-mail: jrzhou@caregroup.harvard.edu

Siehe auch:

Grüner Tee / Schwarzer Tee gegen Haarausfall (5 Haarschutz-Punkte)

Know-How: DHT

 

Bild: “Cup of Earl Gray” by David Wilmot (daramot) from Wimbledon, United Kingdom – Flickr. Licensed under Creative Commons Attribution 2.0 via Wikimedia Commons – http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cup_of_Earl_Gray.jpg#mediaviewer/File:Cup_of_Earl_Gray.jpg

Nutze die Gelegenheit:

Man kann sich die regelmäßige „Tea-Time“ sehr leicht angewöhnen. Wie wäre es, die ein oder andere Tasse Kaffe einfach durch eine „Cup of Tea“ zu ersetzen?

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*