Rosmarin gegen Haarausfall – Wirkung 5/5 (1)

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

Rosmarin regt den Haarwuchs an und mindert den Haarausfall

Rosmarin ist eine beliebte Gewürzpflanze, die in der Volksmedizin sehr populär ist. Er ist ein natürliches Antiseptikum und wird auch in der Kosmetik zur Haut- und Haarpflege und gegen Schuppen verwendet. Rosmarin ist auch eine wichtige Heilpflanze, die Dank der Inhaltsstoffe Zineol, Kampfer, Borneol, Thymol und Pinen mit vielfältigen und starken Heilwirkungen aufwarten kann. Auch eine Förderung bei Wundheilung kann durch Rosmarintee verstärkt werden. Eine für die Haare segensreiche Wirkung haben zudem die enthaltenen Gerb- und Bitterstoffe und die Flavonoide. In Rosmarin sind Phytohöstrogene enthalten, die sich segensreich bei Haarausfall auswirken. Eine spezifische Wirkung der Phytoöstrogene, die vor allem in der Prävention des erblichen Haarausfalls zum Tragen kommt, ist ihre Fähigkeit, die 5-Alpha-Reduktase zu hemmen. Studien legen nah, dass die Bildung von DHT reduziert wird.

Merke:

Die Wirksamkeit von Rosmarin im Kampf gegen den erblichen Haarausfall wurde jüngst in einer Vergleichsstudie belegt. Man ließ Rosmarinöl gegen Minoxidil antreten, das nachweislich wirksam gegen Haarausfall ist. Das Ergebnis war verblüffend. Der Effekt von Rosmarinöl ist ebensogroß wie der von Minoxidillösung. Schon nach 6 Monaten der Behandlung zeigen sich spürbare Effekte!

Rosmarin gegen den Haarausfall (insgesamt 5 Haarschutz-Punkte)

Rosmarinhaarwasser gegen den Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte)

Bild: von Garitzko (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons

 

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , ,
0 Kommentare zu “Rosmarin gegen Haarausfall – Wirkung
1 Pings/Trackbacks für "Rosmarin gegen Haarausfall – Wirkung"