Leber stimulieren gegen Haarausfall (3 Haarschutz-Punkte) 4.29/5 (7)

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

gray1086-liver

Laut der chinesischen Medizin sind die Haare am meisten mit der Bahn der Nieren und der Leber verbunden. Das normale Wachstum der Haare, ihre Farbe und Dichte hängen also immer vom Zustand dieser Organe ab. Haut und Haare stehen also stellvertretend für den ganzen Leib, da es die Bereiche
des Körpers sind, die wir direkt von außen betrachten können, während das Körperinnere unserem Spüren und Wahrnehmen aus Mangel an Achtsamkeit oft
entgeht. Wir sollten Zeichen und Veränderungen an Haut und Haaren beachten, da sie den Zustand des Inneren widerspiegeln.

Nach dieser Lehre wird die schädliche Hitze im Blut durch das Feuer der Leber verursacht, das in den Kopf aufsteigt und den Haarverlust verursacht. Wenn nun die Leistungsfähigkeit der Leber erhöht wird kann man das Feuer auch wieder löschen.

Mit anderen Worten: Wenn es gelingt gebrauchte Hormone (wie DHT) über die Leber abzubauen, gelangen diese nicht als Abbauprodukte an die Haarwurzeln.

Siehe auch:

Know-How: DHT

Ergo:

Verbessere Deine Leberfunktion und Toxine, Fette und Hormone werden effektiver abgebaut. Leider wird die Leber mit den Jahren jedoch schwächer (Anzeichen sind Kopfschmerzen, unreine Haut, Verdauungsprobleme, Müdigkeit, Antriebsschwäche, trockene Augen, Nachtblindheit, Bindehautentzündung, Schwindel, Vergesslichkeit, Schlafstörungen)

Deine Leber stärkst man mit ausreichend Bewegung und die Vermeidung von Stress. Vor allem die chinesischen Bewegungsformen Taiji und Qi Gong bringen deinen Energiefluss wieder zum fließen. Am besten wendest du beide Techniken täglich an.

Aber auch Dehnungsübungen, Yoga und Pilates eignen sich hervorragend dafür, die Anspannung der Leber zu vertreiben und deinem Körper etwas Gutes zu tun.

 

Was tut der Leber gut?

1. Trinken

Wer ausreichend trinkt, trägt dazu bei, dass die Leber entgiftet wird. Denn nur wenn ausreichend Flüssigkeit im Körper vorhanden ist, können die Giftstoffe schneller zur Leber transportiert und der Körper besser gereinigt werden. Deshalb sollte man jeden Tag mindestens zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen – am besten Wasser oder Kräutertees.

Wassertrinken gegen den Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte)

2. Bitterstoffe

Pflanzliche Lebensmittel, die viele Bitterstoffe enthalten, wirken sich positiv auf die Leber aus.  Dazu gehören Artischocken, Endiviensalat, Löwenzahn, Radicchio, Rosenkohl, Enzianwurzel, Schafgarbe,Wermut und Salbei. Wenn man bspw. einen bitteren Tee trinkt werden die Speicheldrüsen angeregt, mehr Flüssigkeit zu bilden, Eiweiße und Fette werden so besser vertragen.

Salbeitee gegen den Haarausfall (insgesamt 3 Haarschutz-Punkte)

Bitterstoffe sorgen nämlich dafür, dass die Gallenproduktion angekurbelt wird. Dadurch wird in der Nahrung enthaltenes Fett besser verträglich. Zudem entlasten sie die Leber dadurch, dass sie zu hohe Blutfettwerte senken.

Ach so:

Wir hatten ja bereits darauf hingewiesen. Auch in der Chili-Schote gibt es einen mächtigen Verbündeten der Leber – Capsaicin…

Scharfe Ernährung gegen den Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte)

 

3. Leberschutz durch Fertigpräparate

Mariendistel ist ein pflanzliches Heilmittel, das die Leber schützt und die Regeneration fördert. In Apotheken oder Reformhäusern bekommt man das Mittel meist in Kapselform, häufig zusammen mit Artischocken-Extrakten, die sich ebenfalls positiv auf die Leber auswirken.

Entgiftung für die Haargesundheit

Anti Aging:
Eine bessere Entgiftung des Körpers entlastet sämtliche Organe. Die Leber ist das zentrale Organ des menschlichen Stoffwechsels und unter anderem verantwortlich für die Produktion lebenswichtiger Eiweißstoffe, die Verwertung unterschiedlichster Nährstoffe, sowie für die Entgiftung des gesamten Organismus. Die meisten Anti-Aging Effekte stehen direkt mit der Leber in Zusammenhang. Die Leber zu aktivieren, löst eine innerlich Reinigung aus, die Alterungsprozesse sogar rückgängig machen kann.

Wer seine Leber auf die beschriebene Weise zur Leistungssteierung bewegt erhält:

3 Haarschutz Punkte – von mindestens 10 pro Tag :-)

 

Bild: Henry Vandyke Carter [Public domain], via Wikimedia Commons

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,