Infrarotes Licht gegen Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte) Noch nicht bewertet.

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

256px-Infrarotlampe_Philips_infraphil

Infrarotes Licht fördert erwiesenermaßen die Durchblutung und wird in der Medizin sehr oft angewandt. Ein bekanntes und weitverbreitetes Bestrahlungsinstrument ist die Infrarotlampe.

Mit einer solchen Lampe kann man zur Förderung der Durchblutung natürlich auch die Haarwurzeln bescheinen. Wie viel es bringt, können wir nicht sagen, da es keine verlässlichen Untersuchungen gibt. Unserer Ansicht nach ist die Therapie mit einer einfachen Infrarotlampe aber ebenso wirkungsvoll wie mit einem aufwändigen und teuren Laserkamm. Eine geförderte Durchblutung stärkt den Zellstoffwechsel und das Haarwachstum.

Unsere Empfehlung, die betroffenen Stellen einmal täglich 1 Minute bestrahlen und den Vorgang 2-3 Mal wiederholen. Eine breit angelegte Behandlung des Haarausfalls kann signifikant unterstützt werden. Sobald es aber zu heiß wird, in jedem Fall abbrechen.

Nutze die Gelegenheit:

Manch einer hat eine Infrarotlampe zuhause, sie aber lange nicht benutzt. Hol sie aus dem Keller oder der Abstellkammer und bestrahle am Abend beim Fernsehen für eine Weile Deine Kopfhaut. Der geringe Aufwand steht in keinem Verhältnis zum großen Nutzen für die Kopfhautdurchblutung :-).

2 Haarschutz-Punkte – von insgesamt 10 pro Tag :-)

Unser Ratschlag ist, mindestens zwei innerliche, zwei äußerliche Maßnahmen und eine Übung aus dem Katalog bei „tipps-haarausfall“ miteinander zu kombinieren. Wir haben die einzelnen Tipps zudem nach einem Punktesystem bewertet. Wer Ratschläge befolgt, kann Tag für Tag etwas auf seinem Punktekonto gutschreiben. Schon bei einer Punktzahl von 10 kann man das gute Gefühl haben, einiges für den Erhalt und Schutz seiner Haare getan zu haben.

Bild: von Richard Huber (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*