Grüner- / Schwarzer Tee gegen Haarausfall – Wirkung 4/5 (2)

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

Grüner Tee hat starke Antioxidantien die auch mit der Bekämpfung von Haarausfall in Verbindung gebracht werden. In  Studien wurden Haarfollikel mit Wirkstoffen aus dem Tee behandelt. Erhöhtes Haarwachstum konnte festgestellt werden. Speziell die enthaltenen Gerbstoffe (Polyphenole/ Antioxidantien) fördern die Gesundheit, sie wirken entzündungshemmend und minimieren Haarausfall. Ein weiterer Pluspunkt von Grünem Tee / Schwarzem Tee, der lang gezogen hat (> 4 Minuten) ist, dass er eine basische Wirkung hat und der verbreiteten Übersäuerung des Körpers entgegenwirkt.

Tee verfügt mindestens 16 unterschiedliche Flavonolglykoside wie Quercetin, Kämpferol  und Myricetin. Speziell Quercetin soll hier erwähnt werden:

Es ist ein gelber Naturfarbstoff aus der Gruppe der Polyphenole und Flavonoide. Ein Forscherteam aus den USA hat in einer Untersuchung festgestellt, dass Quercetin die Sauerstoffaufnahme des Bluts deutlich verbessert. Außerdem wurde festgestellt, dass es die Bildung von Prostaglandin D2 hemmen kann. Dieses Gewebshormonen tritt vermehrt in der Kopfhaut von Menschen mit androgenetischem Haarausfall auf und kann deshalb zusammen mit dem Steroidhormon Dihydrotestosteron (DHT) – als ein Verursacher des erblich bedingten Haarausfalls bei Männern angesehen werden. Eine ganz ähnliche Wirkung hat Studien zufolge Schwarzer Tee – kein Wunder handelt es sich doch um oxidierten (fermentierten) Grünen Tee.

Merke:

Die Gerbstoffe (Polyphenole) sind in Teeblättern zu ca. 10%-20% enthalten und wirken entzündungshemmend (antimikrobiell). Grüner Tee enthält mehr Gerbstoffe als schwarzer Tee. Deshalb schmeckt er herber als dieser.

Leber stimulieren gegen Haarausfall (3 Haarschutz-Punkte)

 

In mehreren Studien wurde dieser Effekt belegt. Der Genuss von Tee ist hilfreich gegen freie Radikale, zur Krebsvorsorge und gegen androgenetischen Haarausfall und Hautalterung!

Quelle: Department of Dermatology, Jahrom University of Medical Sciences, Jahrom, Iran.

Wir empfehlen mindestens einen Liter Tee pro Tag!

Eine breit angelegte Behandlung des Haarausfalls kann signifikant unterstützt werden.

Siehe auch:

http://www.tipps-haarausfall.de/studie-schwarzer-tee/

http://www.tipps-haarausfall.de/tipp-8-dht/

Potenz:

Grüner Tee und schwarzer Tee weiten die Gefäße und können als gesundes Nahrungsmittel Arterienverkalkung vorbeugen. Grüner Tee soll auch bei vielen Erkrankungen (Zuckerkrankheit, Alzheimer) helfen bzw. die Gefäße (lt. einer griechischen Studie) wieder durchlässiger machen.

Als Potenzmittel werden diese Teesorten deshalb immer wieder genannt.

Anti-Aging:

Grüner Tee hat viele Anti-Aging-Eigenschaften. Dafür sorgen vor allem die benannten Polyphenole, welche das Herz schützen und gegen Krebs helfen. Grüner Tee ist außerdem gut für die Haut Man kann bei regelmäßigem Verzehr schon nach drei Wochen sichbare Hautglättungseffekte erkennen!

 

Bild: „Cup of Earl Gray“ by David Wilmot (daramot) from Wimbledon, United Kingdom – Flickr. Licensed under Creative Commons Attribution 2.0 via Wikimedia Commons – http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cup_of_Earl_Gray.jpg#mediaviewer/File:Cup_of_Earl_Gray.jpg

Grüner Tee / Schwarzer Tee gegen Haarausfall (5 Haarschutz-Punkte)

 

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , ,
0 Kommentare zu “Grüner- / Schwarzer Tee gegen Haarausfall – Wirkung
1 Pings/Trackbacks für "Grüner- / Schwarzer Tee gegen Haarausfall – Wirkung"