Bockshornklee gegen den Haarausfall (2 Haarschutz-Punkte) Noch nicht bewertet.

Ihr Werbeplatz! >>Infos hier Anfordern.

Junger_Bockshornklee

Belegte Wirksamkeit
 
In jüngster Zeit wurde diese uralte Kultur- und Heilpflanze wiederentdeckt. Vor allem die Samen des Bockshornkleesenthalten eine Fülle heilkräftiger Substanzen.  Das Gewürz hat nämlich einen sehr hohen Gehalt an Stoffen, die sich positiv auf den weiblichen und männlichen Hormonhaushalt und die Versorgung der Kopfhaut auswirken. Der Samen des Bockshornklees enthält besonders viele Schleimstoffe sowie Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette und Mineralien. So beträgt  der Mineralstoffanteil 4 % (u.a. Kupfer, Phosphor, Kalium, Magnesium, Mangan, Kalzium, Eisen, Zink). Neben einem hohen Vitamin-C-Gehalt  finden sich im Bockshornklee Saponine, Gerb- und Bitterstoffe.

Die für die Wirkung gegen Haarprobleme verantwortlichen Inhaltsstoffe der Heilpflanze sind das hormonähnliche Diosgenin, das Alkaloid Trigonellin und das Vitamin Niacin bzw. Nicotinamid. Speziell Trigonellin übt einen harmonisierenden Einfluß auf unsere körpereigenen Hormone aus, was eine Kräftigung und Vitalisierung des Haares bewirken kann. Alle Wirkstoffe sind vor allem im Samen der Pflanze enthalten. Durch regelmäßige Einnahme von Bockshornklee erhöht sich der Hämoglobingehalt im Blut und die Aufnahmekapazität von Sauerstoff steigt. Es wird deshalb vermutet, dass durch die Einnahme von Bockshornklee die Sauerstoffversorgung der Haarfollikel zunimmt,  Nährstoffe werden besser verwertet und verstärktes  Wachstum der Haarfollikel setzt ein.

Merke:

Bockhornklee wird eingesetzt zur Stärkung der Haare bei anlagebedingtem und durch andere Ursachen ausgelösten Haarausfall. Die Wirkung ist durch Studien belegt.

Anti-Aging:
Bockshornsamen gilt seit jeher als ein Schönheitsmittel bei Frauen, da er sich nicht nur auf die Haare positiv auswirkt, sondern auch die Haut verjüngen soll. Die im Samen enthalten Stoffe polstern die Haut auf und glätten Falten.

Nutze die Gelegenheit:

Die Samen bekommt man überall zu günstigen Preisen zu kaufen, speziell in Asia-Märkten.

In der Antike pflegten die Philosophen die Bockshornklee-Samen im Mund zu kauen, woher der Bockshornklee auch einen weiteren Namen trägt – Philosophenklee. In gemahlener Form, als Gewürz oder in Kapseln kann man Bockshornklee leicht einnehmen. Man sollte in jedem Fall über einen längeren Zeitraum Bockhornklee anwenden. Wie überall gilt auch hier, dass kurzfristig nicht viel erreicht werden kann.

Potenz:

Deine Ausdünstung könnte nach der Verwendung von Bockshornklee etwas nach Maggie riechen…Und die Potenz ein wenig durch die Decke gehen ;-) Denn Bockshornklee ist reich an Fenusiden und Saponinen, welche die körpereigene Androstendion-Produktion anregen. Androstendione sind die Vorstufen von Testosteron und haben eine dem Testosteron ähnliche Aktivität. Die Einnahme von von Bockshornklee führt zu einer stärkeren Libido und die körpereigenen Energiereserven werden entfesselt. Eine eigens hierzu durchgeführte Studie hat die Steigerung der sexuellen Funktion wissenschaftlich belegt. Bockshornklee enthält nämlich zusätzlich wertvolle potenzsteigernde Proteine, Arginin und erektionsfördernde Enzyme.

2 Haarschutz-Punkte – von mindestens 10 pro Tag :-)

Unser Ratschlag ist, mindestens zwei innerliche, zwei äußerliche Maßnahmen und eine Übung aus dem Katalog bei „tipps-haarausfall“ miteinander zu kombinieren. Wir haben die einzelnen Tipps zudem nach einem Punktesystem bewertet. Wer Ratschläge befolgt, kann Tag für Tag etwas auf seinem Punktekonto gutschreiben. Schon bei einer Punktzahl von 10 kann man das gute Gefühl haben, einiges für den Erhalt und Schutz seiner Haare getan zu haben.

Siehe auch:

http://www.tipps-haarausfall.de/tipp-24-bockshornklee-kuerbiskernoel-brotaufstrich/

Bild: Yak [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0), CC-BY-SA-3.0-de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en) oder GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

 

Meinungen:

„… Das proDerm Institut und die Uni Hohenheim führten eine Studie durch, um den Einfluss von Bockshornsamen-Konzentrat auf den anlagebedingten Haarausfall zu untersuchen. In dieser randomisierten, doppelblinden und placebokontrollierten Studie wurden von 60 Teilnehmern über 6 Monate entweder Placebos(Scheinarzneimittel) oder Haarkapseln eingenommen. Nach den 6 Monaten berichteten 82,9% der Teilnehmer aus der Verumgruppe, dass deren Haardicke und Haarvolumen zugenommen hat. Bei Männern verdichteten sich die Haare hauptsächlich im Scheitelbereich. Frauen konnten eine Steigerung der Haardichte in den Geheimratsecken feststellen. 74,3% bemerkten, dass ihre Haare kräftiger wurden…“

 

Bitte bewerten Sie

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*